X

Wandern

Unsere Wanderhotel Wanderservices: Speziell für Sie!

Auf diesen Service können Sie sich freuen

Wandern macht glücklich, beflügelt den Körper, Geist und Seele. Hinzu kommt, wissenschaftlich bewiesen, dass die Magnetfelder auf den Bergen dieses ganz besondere Glücksgefühl bewirken.

Es gibt nichts Schöneres, als die Natur beim Wandern zu entdecken. Im Einklang mit der Natur stehen, deren Kreisläufe kennen lernen, den Rhythmus spüren: Auch das macht glücklich.

 

Um ihnen die besten Rahmenbedingungen zu garantieren und Sie optimal auf Ihr Wandererlebnis vorzubereiten, bieten wir folgende Wanderservices an:

 

Wander-Inklusiv-Leistungen

  • Mitgliedsbetrieb der "Wanderhotels - best alpine" - ausgezeichnet mit 5 Bergkristallen
  • "Wanderhotel des Jahres 2013 & 2014" der Wanderhotels - best alpine
  • Mindestens 6-7 geführte Wanderungen pro Woche (So-Fr) exklusiv für unsere Hotelgäste, geführt von unseren Wanderführern Hans-Peter Gassner, Alexandra Innerhofer und Monika Rammler
  • gratis Wanderschuh-Testmöglichkeit - jeden Montag ab 08:30 Uhr im Hotel
  • Kostenloser Wanderbus bei den geführten Wanderungen
  • Wanderjause zum Mitnehmen vom Jaus´n-Eck mit Saftgetränk, Obst, Müsliriegel und Brötchen
  • Kostenloser Verleih von Rucksäcken und Wanderstöcken,..
  • Schuhputzmaschine, Brunnen mit Frischwasser zum Säubern der Schuhe
  • Bergsport-Raum: großzügiger Raum zur sicheren Aufbewahrung Ihrer Wanderkleidung und Schuhe inkl. Schuhtrockern
  • 1x wöchentlich (jeden Montag) Multi-Media-Präsentation über den Ort, Wandermöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und das Hotel
  • Wanderinfothek
  • Täglicher Wandertipp in der Morgenpost bzw. Wandermappe zum Schmökern
  • gratis Wanderkarte
  • Ausgesuchte Tourenvorschläge und Organisation bei Hüttenübernachtungen...
  • Entspannung nach der Wanderung in Sauna, Dampfbad, Tepidarium, Kneippbecken und Panorama-Hallenbad mit schöner Liegewiese oder bei einer Massage oder Körperbehandlung
  • Abholservice vom Bahnhof Neukirchen (im Sommer mit Nationalpark Sommercard mobil kostenlose Anreise mit dem Zug von Zell am See)
  • im Sommer: inklusive der Nationalpark Sommercard mobil (gratis Bergbahnnutzung, öffentlicher Verkehr von Zell am See/Rauris bis Krimml/Königsleiten, Eintritte in Museen, Wanderbusse, Großglockner, Wander- und Kinderprogramm,...)

 

So schaut ein Wandersommer bei uns aus:

  • 1148 Mitwanderer bei unseren geführten Touren
  • 100 ausgeschriebene Wanderungen - 90 davon durchgeführt von Ende Mai bis Oktober
  • 1148 Wanderkilometer
  • 51101 Höhenmeter bergauf
  • 60138 Höhenmeter bergab

 

Neugierig geworden? Noch Fragen oder Wünsche? Wir vom Wanderhotel Gassner in Neukirchen freuen uns auf Sie!

weniger

BERG’AUS‘ZEIT -  Checkliste

Packliste für Ihren Wanderurlaub

 

  • Wanderschuhe (gratis Bergschuhtest am Montag direkt im Hotel (2 Tage))
  • kurze Berghose/lange Berghose/Zip-off Wanderhose
  • Funktionsshirt
  • Fleecepullover/Fleecejacke
  • Hardshell/Regejacke, Regenhose
  • Wandersocken (am besten immer 1 Nummer kleiner kaufen)
  • Sonnenmütze/Stirnband/Funktionstuch
  • Sonnenbrille
  • je nach Wetter/Jahreszeit: Mütze und Handschuhe
  • verstellbare Wanderstöcke (können Sie direkt bei uns kostenlos ausleihen)
  • Wanderrucksack (können Sie direkt bei uns kostenlos ausleihen)
  • Fernglas (kostenloser Verleih an der Rezeption)
  • Verpflegung (täglich können Sie sich Ihre Wanderjause direkt beim Frühstücksbuffet zusammenstellen)
  • Trinkflasche (käuflich erwerbbar im Hotel)
  • Erste-Hilfe-Set
  • Blasenpflaster
  • Sonnenschutzcreme, Lippenschutz
  • Taschentücher
  • Karte (jeder bekommt eine Wanderkarte über unsere Region direkt beim Check-In)
  • aufgeladenes Handy
  • Taschenmesser
  • Streichhölzer/Feuerzeug
  • Wanderstempelbuch (bekommen Sie bei uns im Wanderhotel Gassner)
  • Tüte für Abfall
  • Fotoapparat
  • Kugelschreiber
  • Ausweis, Pass

Dann steht Ihrem nächsten Wanderurlaub wohl nichts mehr im Weg. Viel Spaß beim Koffer packen und viel Vorfreude auf Berglust PUR!

 

Gesund Bergwandern

 

  • Eine Wanderung in freier Natur ist die schönste und intensivste Möglichkeit sich und die Welt besser kennenzulernen. Wandern gilt als ideale Vorsorge für Körper und Geist, bereitet Freude, schafft innere Zufriedenheit, Glück und lässt die Gedanken ausschweifen.
  • 5 – 7 x wöchentlich geführte und betreute Wanderungen (Mo - Fr) "exklusiv" für unsere Hotelgäste. Jede Tour ist ein bewusstes Erlebnis und mit mehreren Etappenzielen für jede Wanderkondition.
  • Unsere geprüften Wanderführer HANS-PETER GASSNER und ALEXANDRA INNERHOFER sind auch Spezialisten für "ge(h)sund bergauf Wanderungen", und können Ihnen wertvolle Tipps für die richtige Atmung, den richtigen Einsatz von Wanderstöcken uvm. geben.
  • Soweit als möglich Gratis-Transfer mit dem Wanderbus zu den geführten Touren.
  • Als Mitgliedsbetrieb der "Wanderhotels – best alpine" haben wir uns auf das Wandern, und allem was dazu gehört spezialisiert. Dadurch bieten wir unseren Gästen den bestmöglichen Service im Bereich Wandern an.

Die Vielzahl der Wanderungen:

  • Zur Almrosenblüte - dort wo die Almrosen am schönsten Blühen
  • Hochmoorwanderung
  • Großvenediger Gletschertour
  • Hochalpine Wanderung mit Gipfelsieg
  • Wanderung in die Nationalparktäler
  • Murmeltierbeobachtung

 

Die richtige Vorbereitung und Ausrüstung

Wandern ist noch immer die beliebteste Sportart im Gebirge. Zum Gipfelstürmen braucht man aber nicht nur eine gute Kondition. Auch die richtige Ausrüstung und eine genaue Tourenplanung sind wichtig, damit man wieder gesund im Tal ankommt.

 

Gute Ausdauer und Akklimatisation:

Die wichtigste körperliche Voraussetzung fürs Bergwandern ist eine gute Grundlagenausdauer. Dreimal wöchentlich 30 Minuten Training per Walking, Radfahren oder Joggen vier Wochen vorher ist die beste Vorbereitung für Touren im Hochgebirge. Doch auch Atmung, Herz und Kreislauf müssen belastbar sein.

 

Grundsätzlich empfiehlt es sich, das Pensum langsam zu steigern, damit sich der Organismus an die Belastungen und die Höhe gewöhnen kann. Eine Akklimatisationszeit von 3 bis 5 Tagen ist bereits ab 2.000 Meter angesagt. Noch bis zu einer Höhe von 3.000 bis 5.500 Metern kann sich ein gesunder Körper nach entsprechender Eingewöhnung vollständig an die veränderten klimatischen Bedingungen anpassen. Ab 5.500 Metern ist das nicht mehr möglich. Deshalb ist dies auch die Siedlungsgrenze des Menschen.

 

Richtig gerüstet für den Aufstieg:

Die richtige Ausrüstung ist das A und O auch beim Bergwandern. Wanderschuhe sollten weitgehend wasserdicht, knöchelhoch und so groß sein, dass man beim Abstieg nicht vorne anstößt. Als Obermaterial empfiehlt sich Leder, für innen eine Goretexeinlage. Nur mit einer kräftigen Gummi-Profilsohle, durch die man auch kleine Steinchen nicht spürt, ist man im Gebirge trittsicher. Am besten läuft man nicht mit ganz neuen Bergschuhen los, sonst gibt’s schnell Blasen. Auch speziell gepolsterte Wandersocken aus Mischgewebe helfen, Druckstellen zu vermeiden.

 

Die Kleidung soll einerseits vor Hitzestau und Hitzeschlag schützen, andererseits verhindern, dass man sich unterkühlt. Wärme und Schweiß müssen nach außen transportiert werden. Nässe und Kälte hingegen dürfen nicht nach innen dringen. Am besten bewährt hat sich das "Zwiebelprinzip".

 

Für die Unterkleidung eignet sich am besten atmungsaktives Mischgewebe oder Schafwollprodukte, anstatt reiner Baumwolle. Es leitet die Feuchtigkeit vom Körper weg. Dadurch kühlt man bei Pausen nicht aus. Außerdem trocknet dieses Material schneller. Für die Oberbekleidung eignen sich Materialien, die wasserdicht, aber wasserdampfdurchlässig sind; z.B. Goretex. Außerdem müssen die Sachen robust und strapazierfähig sein und genug Bewegungsfreiheit lassen. Eine Garnitur zum Wechseln sollte man auf jeden Fall im Rucksack haben.

 

Verpflegung:
Will man Bergwandern richtig genießen können, sollte der Körper genügend Kalorien und reichlich Vitamine und Mineralstoffe bekommen. Viel Flüssigkeit und Kohlenhydrate geben zusätzlich Energie. Vor und während der Wanderung sollte man allerdings nicht zu üppig und zu fett essen. Eine langwierige Verdauung nimmt zu viel Sauerstoff in Anspruch, der dann den Muskeln fehlt. Auf der Wanderung sollte man ausreichend Getränk (Wasser oder Apfelsaft mit Wasser verdünnt) und möglichst kohlenhydratreiche Verpflegung (Brot, Obst, Müsli) zu sich nehmen. Beim Bergwandern werden pro Stunde durchschnittlich 300 bis 400 Kalorien verbrannt.

 

Info Box

weniger

Aktuelle Informationen