Hotel Gassner

HOAM KEMMA:

FÜHL DICH WIE ZUHAUSE, MIA GFREIN UNS AUF ENK :-)

Griass enk,
wir sind Stefanie, Sonja, und Melanie.

Wir sind die freundlichen Stimmen am Telefon, die E-Mail-Beantworterinnen und eure BerglustPUR Ideengeberinnen vor Ort…

Mia gfrein ins auf enk!

DÜRFEN WIR DIR EIN ANGEBOT SENDEN?

JETZT URLAUB ANFRAGEN

BRAUCHST DU NOCH MEHR INFORMATIONEN?

STELL UNS DEINE FRAGEN

RUF UNS EINFACH AN

+43 6565 6232
News detail
Berg
Lust
Pur!

hotel-gassner.at

Karfreitagsratschen:
Eine alte Tradition

Aber was ist das eigentlich?

In wenigen Tagen ist Karfreitag und aus diesem Anlass möchten wir euch kurz die Tradition der Karfreitags-ratschen vorstellen, falls ihr sie noch nicht kennt:

 

Ratschen können von Region zu Region unterschiedlich aussehen, jedoch bestehen sie immer aus Hartholz  und werden dazu verwendet, ein ratterndes Geräusch zu erzeugen. Da am Gründonnerstag die Kirchenglocken zum letzten Mal vor Ostern ertönen, um anschließend zur Erinnerung an das Leiden Christi nach Rom zu fliegen, ersetzen die Ratschen am Karfreitag und Karsamstag die verstummten Kirchenglocken. Zumeist werden die Ratschen bei Umzügen durch das Dorf zu ganz bestimmten Tageszeiten geschlagen, wobei sich das Ertönen der Ratschen zumeist mit Sprüchen abwechselt.  Diese lauten beispielsweise:

 

„Die Glocken sind stumm, sie hängen in Ruh. Wir Knaben, wir singen und klappern dazu. Ave Maria.“