Hotel Gassner

HOAM KEMMA:

FÜHL DICH WIE ZUHAUSE, MIA GFREIN UNS AUF ENK :-)

Griass enk,
wir sind Stefanie, Sonja, und Melanie.

Wir sind die freundlichen Stimmen am Telefon, die E-Mail-Beantworterinnen und eure BerglustPUR Ideengeberinnen vor Ort…

Mia gfrein ins auf enk!

DÜRFEN WIR DIR EIN ANGEBOT SENDEN?

JETZT URLAUB ANFRAGEN

BRAUCHST DU NOCH MEHR INFORMATIONEN?

STELL UNS DEINE FRAGEN

RUF UNS EINFACH AN

+43 6565 6232
Tourentipps Detail
Berg
Lust
Pur!

hotel-gassner.at

Roßkopf 2845 m

Wildgerlostal

+ Anfahrt zum Parkplatz Finkau/Wildgerlostal: Mit eigenem PKW über die neue Gerlospaßstraße (Mautstrasse!)
+ Gesamtgehzeit ab Parkplatz Wildgerlostal (1500 m) bzw. Zittauer Hütte
: 9 Stunden
+ Gesamtgehzeit ab Finkau: 
3 Stunden
+ Gesamtgehzeit ab Zittauer Hütte
: 3 Stunden

+ Gesamtlänge: 14 km
+ 
Höhenmeter: 1400 bzw. 500
+ technische Anforderung: MITTEL/TRITTSICHERHEIT UND SCHWINDELFREIHEIT ERFORDERLICH
+ physische Anforderung: MITTEL - TEILWEISE STEIL

Details zum Tourentipp Rosskopf

BERGTOUR zum Oberen Gerlossee und auf den Roßkopf – 2845 m

Ausgangspunkte: Finkau oder Zittauer Hütte
Die Wanderung auf den Roßkopf, einen unschwierigen und höchst lohnenden Aussichtspunkt zwischen Wildgerlos- und Krimmler Achental, können gute Geher von der Finkau über die Zittauer Hütte auch an einem Tag bewältigen (rund 1450 Höhenmeter). Da man im Bereich der beiden Gerlosseen aber eine Fülle schöner Motive entdecken und bestaunen kann und die Zeit dabei im Nu verrinnt, sollte man die Nächtigungsmöglichkeit auf der Zittauer Hütte – wenn auch nicht gerade an einem Wochenende der Hauptsaison! – nutzen und die Stunden in dieser zauberhaften Hochgebirgsregion genießen. Der Gipfel wird auch gerne beim Übergang von der Zittauer zur Richterhütte und umgekehrt „mitgenommen“.


Von der Zittauer Hütte geht man zuerst am Nordufer des Unteren Gerlossees entlang und steigt dann über seinem blockübersäten Ostufer zu einer Weggabelung – hier gerade aus! – und zum Karboden mit dem Oberen Gerlossee an. Rechts desselben wandert man über gestufte Moränenrücken zur Roßkarscharte hinauf, zweigt kurz davor links ab, um entlang eines Blockgrates den Roßkopf zu erreichen. Als Abstieg nimmt man die Anstiegsroute, sofern man nicht zur Richterhütte weiterwandern will.

mehr

Unsere Auszeichnungen